Schlagwort-Archive: Moped

Halbzeit – erstes Resümee inmitten von Tempeln

Am Anfang unserer Reise wollten wir in möglichst kurzer Zeit möglichst viel sehen, erleben und konnten gar nicht genug von den neuen Eindrücken bekommen. Alles ist neu und ungewohnt: Das Essen, die Gerüche,  die Art wie man isst, die Gepflogenheiten der Menschen, die Toiletten  (!) – alles Neue wird wie von einem Schwamm aufgesogen. Nach den ersten Wochen im Dauer-Sightseeing-Stress ist uns allerdings erstmals die Puste ausgegangen und wir sind’s ein wenig „ruhiger“ angegangen (statt jede Nacht den Ort zu wechseln, sind wir sogar mal 2 Nächte an einem Ort geblieben).

Der legendäre Prambanantempel aus dem 8. Jh
Leni munter und blumengeschmückt - Prambanan
Posing mit Sarong - Prambanan
Ohne Helm geht nix auf der Baustelle - Prambanan
Die vielen Stiegen und die Hitze sind nicht so toll - Prambanan
Prambanan
Der wesentlich schönere und abseids der Menschenmassen gelegene Sewu Tempel - Prambanan
So schööön, Sewu - Prambanan
Sewu Tempel - Prambanan
CIMG0788
CIMG0809
On the way to the beach - Parangtritis
Da ist die erste Düne! - Parangtritis
Mit indo Oma - Parangtritis
So große Wellen und so alleine...-Parangtritis
...doch nicht so alleine - Parangtritis
Parangtritis
Der Spowi am Strand - Parangtritis
Leni lernt das Fliegen - Parangtritis
Da springt er - Parangtritis
Und auch ein netter Sonnenuntergang - Parangtritis
Mit Tickets und Turban bewaffnet - Borobodur
Buddatempel von der Ferne - Borobodur
So jetzt haben sie uns endlich einen Schirm angedreht - Borobodur
Borobodur
Borobodur
Leni die Sprachassistentin - Borobodur
Gruppenbild - Borobodur
Borobodur
Oben bei den Stupas - Borobodur
Borobodur
Und eine neue Gruppe hat uns erwirscht - Borobodur
Unser treues Gefährt in und um Yogyakarta

Wenn man dieses Tempo jedoch ständig beibehält, Halbzeit – erstes Resümee inmitten von Tempeln weiterlesen

Wo geht’s zum Reisfeld? – Lost in Bali

Ich muss zugeben ich war ein wenig reisemüde in letzter Zeit und Bali ist genau der richtige Ort um einmal einfach nichts zu tun. Mir hat unser täglicher Trott spät aufstehen, zum Strand fahren, surfen und dann gut zu Essen sehr gut gefallen. Aber meiner aktiveren Hälfte (Michi) ist das natürlich irgendwann – trotz Surfens – zu langweilig geworden.

Markt in Ubud
Freiluftfleischer - Ubud
Hindu Gottheit - Ubud
Frühstück auf Baliart - Ubud
Mauer in Ubud
Noch is das Kapperl da - Ubud
Schwupps war das Kapperl weg - Ubud
Der Übeltäter - Ubud
Reisfeld! Ubud
So grün! - Ubud
Durch die Reisterrassen .... Ubud
Unkrautzupfer - Ubud
Reisterrassen Ubud
Auch der Hund ist verblüfft über das Grün
Die Biker im Reisfeld - Ubud
Riesen Reisanlage - Ubud
Grüne Terrassen - Ubud
Bananenblüte - Ubud
Ein Traum in Grün - Ubud
Grünschnitttransport - Ubud

Wo geht’s zum Reisfeld? – Lost in Bali weiterlesen