Archiv der Kategorie: Indonesien

Halbzeit – erstes Resümee inmitten von Tempeln

Am Anfang unserer Reise wollten wir in möglichst kurzer Zeit möglichst viel sehen, erleben und konnten gar nicht genug von den neuen Eindrücken bekommen. Alles ist neu und ungewohnt: Das Essen, die Gerüche,  die Art wie man isst, die Gepflogenheiten der Menschen, die Toiletten  (!) – alles Neue wird wie von einem Schwamm aufgesogen. Nach den ersten Wochen im Dauer-Sightseeing-Stress ist uns allerdings erstmals die Puste ausgegangen und wir sind’s ein wenig „ruhiger“ angegangen (statt jede Nacht den Ort zu wechseln, sind wir sogar mal 2 Nächte an einem Ort geblieben).

Der legendäre Prambanantempel aus dem 8. Jh
Leni munter und blumengeschmückt - Prambanan
Posing mit Sarong - Prambanan
Ohne Helm geht nix auf der Baustelle - Prambanan
Die vielen Stiegen und die Hitze sind nicht so toll - Prambanan
Prambanan
Der wesentlich schönere und abseids der Menschenmassen gelegene Sewu Tempel - Prambanan
So schööön, Sewu - Prambanan
Sewu Tempel - Prambanan
CIMG0788
CIMG0809
On the way to the beach - Parangtritis
Da ist die erste Düne! - Parangtritis
Mit indo Oma - Parangtritis
So große Wellen und so alleine...-Parangtritis
...doch nicht so alleine - Parangtritis
Parangtritis
Der Spowi am Strand - Parangtritis
Leni lernt das Fliegen - Parangtritis
Da springt er - Parangtritis
Und auch ein netter Sonnenuntergang - Parangtritis
Mit Tickets und Turban bewaffnet - Borobodur
Buddatempel von der Ferne - Borobodur
So jetzt haben sie uns endlich einen Schirm angedreht - Borobodur
Borobodur
Borobodur
Leni die Sprachassistentin - Borobodur
Gruppenbild - Borobodur
Borobodur
Oben bei den Stupas - Borobodur
Borobodur
Und eine neue Gruppe hat uns erwirscht - Borobodur
Unser treues Gefährt in und um Yogyakarta

Wenn man dieses Tempo jedoch ständig beibehält, Halbzeit – erstes Resümee inmitten von Tempeln weiterlesen

Lavaland

Wir die Fotosmodels - Probolinggo
Voll eingepackt und voller Vorfreude- Bromo
Erste Farbeindrücke ...
Es wird heller- Bromo (Viewpoint)
Viewpoint- Bromo
Mah, so schön!- Bromo
Und jetzt ist sie gleich da, die Sonne- Bromo
Die Massen staunen - Bromo
Mondlandschaft - Bromo
Es brodelt! - Bromo
Rauchzeichen - Bromo
Vulkan Semeru, stolze 3700m hoch und aktiv - Bromo
Mr. Bromo himself - Bromo
Graue Landschaft - Bromo
Kraterrand - Bromo
10km Krater - Bromo
Wegweiser zum Aschenspucker - Bromo
Lavastein - Bromo
Lavaface - Bromo
Auf halben Weg - Bromo
Die Stiege - Bromo
Der Weg zum Mittelpunkt der Erde - Bromo
Es lebt! - Bromo
Glücklicher Blumenverkäufer - Bromo
Transportpferd - Bromo
Pferdführer und Tier - Bromo
Flora of Bromo
Die Pferdeflüsterer - Bromo
Straße von Yogya
Touristenfalle Batik - "Art Center" - Yogya

Dienstag Abend ging es also los: Unsere Abenteuerreise in eine fremde Welt. Als ich den „Bus“ sah, der uns auf den Gunung Bromo führen sollte, fragte ich den Travel-Agent: „This is our bus? Is it a good bus?“ und er gestand “ It is not a good bus – but a strong bus“. Na, toll! Wenn sogar der Reisebüroangestellte meint, dass es kein guter Bus ist – das konnte ja was werden. Lavaland weiterlesen

Amed das Schnorchlerparadies

In letzter Zeit war ja das Internet etwas schwach und wir hatten keine Möglichkeit unsere tollen Fotos hochzuladen. Jetzt wo wir endlich gutes Internet haben, haben wir nur 10min Zeit, um die letzten Tage kurz zusammenzufassen und ein paar wenige Fotos hochzuladen.

Amed an der Ostküste war wunderschön. Endlich kam unsere Schnorchelausrüstung wieder zum Einsatz. Nach den ersten Eindrücken der Unterwasserwelt vom Lipa-Beach, war klar, dass wir uns unbedingt eine wasserfeste Kamera besorgen müssen. Es ist ja so, dass wenn man schon viele beeindruckende Dinge gesehen hat, man glaubt, dass nichts Schöneres mehr kommen kann. So ging es uns auch mit Amed. Wir wussten, dass man dort schnorcheln kann, dachten aber nicht, dass die Unterwasserwelt hier mit jener auf Koh Phangan mithalten kann.

Doch was wir in Amed zu sehen bekamen, war noch um einiges farbenprächtiger. Also ich zumindest habe bis zu diesem Zeitpunkt immer geglaubt, dass diese bunten Korallenfotos bearbeitet sind. Aber jetzt weiß ich, dass es wirklich so aussehen kann. Alle Fische die wir zuvor im Aquarium in KL sahen, schwammen jetzt direkt unter uns vorbei.

Als wir unsere geliehene Unterwasserkamera in Händen hielten, waren wir so aufgeregt, dass wir ganz vergaßen zu fragen wie man sie denn benutzt. Deshalb sind einige der Fotos mit diesem typischen blauen Schleier belegt, den man bei einer richtigen Einstellung vermeiden kann. Dennoch sind wir überglücklich, dass wir diese Eindrücke digital festhalten konnten.

Nach zwei Tagen im idyllischen und ruhigen Amed und einem kurzen Nächtigungsstop am Keramas-Beach, brachten wir unseren treuen Gefährten „Moped“ zurück, holten unsere großen Rucksäcke und nahmen einen Nachtbus nach Java. Um Mitternacht kamen wir dann in Probollingo an. Hier ist der Ausgangspunkt zum Mount Bromo. Entgegen meiner Erwartungen ist es anscheinend so gut wie unmöglich eine Tour zum Vulkan selbst zu planen. Daher haben wir uns für ein All-In-Ticket entschieden. Mal schauen wie das so wird.

Es ist wirklich so bunt! - Amed
Rote Fächer - Amed
Korallenfisch - Amed
Pfauenkoralle - Amed
Pärchenfisch - Amed
Rosa Koralle - Amed
Iro-Fisch - Amed
Fächerstein - Amed
Chamäleonfisch - Amed
Auf Tauchstation - Amed
Lila Korallenlandschaft - Amed
Pinky Coral - Amed
Blue Fish Group - Amed
Mein Liebling - Amed
Schüchtener Fisch - Amed
Langnasen Fisch - Amed
Streifenfisch - Amed
Versteckdich-Fisch - Amed
Punkti - Amed
Hirn-Koralle - Amed
Kugelfisch? - Amed
Riffbewohner - Amed
Schnorchler-Mitch - Amed
Fußballfisch - Amed
Burschen beim Fischen - Amed
Korallenfresserfisch - Amed
Bunte Fischwelt - Amed
Unser Liebling - Nemos Freund - Amed
Nemos Doppelgänger - Amed
Schwarzer Vulkanstrand - Vienna Beach - Amed
Weg nach Keramas - Ostküste Bali
Reisfelder auch im Osten - Amed

Beim nächsten guten Internetzugang werden die Fotos erweitert und es folgt ein ausführlicher Bericht.

Ach ja, erster Eindruck Java: Freundliche Menschen, aber alles etwas teurer.

Wo geht’s zum Reisfeld? – Lost in Bali

Ich muss zugeben ich war ein wenig reisemüde in letzter Zeit und Bali ist genau der richtige Ort um einmal einfach nichts zu tun. Mir hat unser täglicher Trott spät aufstehen, zum Strand fahren, surfen und dann gut zu Essen sehr gut gefallen. Aber meiner aktiveren Hälfte (Michi) ist das natürlich irgendwann – trotz Surfens – zu langweilig geworden.

Markt in Ubud
Freiluftfleischer - Ubud
Hindu Gottheit - Ubud
Frühstück auf Baliart - Ubud
Mauer in Ubud
Noch is das Kapperl da - Ubud
Schwupps war das Kapperl weg - Ubud
Der Übeltäter - Ubud
Reisfeld! Ubud
So grün! - Ubud
Durch die Reisterrassen .... Ubud
Unkrautzupfer - Ubud
Reisterrassen Ubud
Auch der Hund ist verblüfft über das Grün
Die Biker im Reisfeld - Ubud
Riesen Reisanlage - Ubud
Grüne Terrassen - Ubud
Bananenblüte - Ubud
Ein Traum in Grün - Ubud
Grünschnitttransport - Ubud

Wo geht’s zum Reisfeld? – Lost in Bali weiterlesen